Donnerstag, 14. Juni 2012

Auswärts essen # 3

Gestern war mal wieder auswärts essen angesagt. Diesmal ging es zum Mexikaner, das El Paso in Neumünster.
Wie erwartet sehr fleischlastig, aber auch einige vegetarische Gerichte.
Vegan natürlich nix, aber ich hab ein Gericht gefunden, das sich einfach durch weglassen veganisieren ließ:
Backpotatoe mit gebratenem Gemüse und Guacamole.
Die dazugehörige Sour Cream hab ich einfach abgestellt. Leider stand in der Karte nichts von dem Beilagensalat... der wurde zwar mit Essig-Öl-Dressing serviert...  aber es wird wohl kein veganer Essig gewesen sein.

Beim nächsten Mal bestell ich dann ohne Salat.
Gefahr  erkannt - Gefahr gebannt! ;-)



Kommentare:

  1. naja, der schuss essig, der (möglicherweise) nicht vegan ist, ist doch kickifatz, oder? für mich ist das vegan genug - zuhause benutze ich natürlich veganen essig, aber außer haus ist das ne andere situation finde ich. man weiß ja auch nie, ob der koch nicht vorher n stück käse in der hand gehabt hat, bevor er den salat geschnitten hat. und die allermeisten veganer die ich kenne haben kein problem mit öl-essig-dressing im restaurant.
    sonst bleibt einem nur die serviette ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Stimmt auch wieder! Ich will das ja auch nicht zu dogmatisch sehen. Aber wenn's so einfach ist, weg zu lassen...warum nicht!?

    AntwortenLöschen
  3. meistens ist der salat ja überhaupt das einzige vegane auf der karte; und den nur mit pfeffer und salz zu essen ist dann schon etwas fad

    AntwortenLöschen
  4. "Aber wenn's so einfach ist, weg zu lassen...warum nicht!?"

    Weil es gute Gründe gibt, Salat/Rohkost zu essen, findest du nicht? Und ständig verzichten motiviert auch nicht grade.

    Wenn es dir partout so wichtig ist, auch im kleinsten Detail, kannst du den Wirt ja bitten, den Salat mit Zitronensaft statt Essig anzurichten.

    AntwortenLöschen
  5. jetzt hab ich wieder etwas dazu gelernt... essig kann also nicht vegan sein. geh gleich mal googeln.
    lg, susan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja leider! Essig ist potenziell unvegan, da er aus Wein gewonnen wird und der meistens mit Gelatine geklärt wird.
      Branntweinessig (Senf, Konserven etc.) ist meisten vegan.
      Im nachfolgenden Link kannste mal gucken, welche Essigsorten vegan sind: http://www.vegan.at/productdb/search.php5

      Löschen