Freitag, 31. August 2012

Ich hab den weltbesten Kollegen! ♥

Nachdem ich ja bereits mehrfach feststellen musste, dass ich im veganen Niemandsland wohne, bin ich letztends mit meinem Kollegen darüber ins Gespräch gekommen.
Der kommt aus der Hamburger Ecke und hat 'nen Budni samt kleinem Alnatura-Sortiment in der Nähe. *neidneidneid*

Heute morgen kommt er mit 'nem verschmitzen Grinsen im Gesicht ins Büro: "Ich hab Dir was mitgebracht...!"



Ich freu mich!!!

Also wenn noch jemand einen Tip hat, was man beim Budni von Alnatura noch ergattern kann...

Samstag, 18. August 2012

Sommer!

Balkonien vermeldet 30°C!
Wie passend, dass ich gestern aus'm Bioladen Eis mitgebracht habe!


Freitag, 17. August 2012

Hilfe...mein Essen welkt....

...oder: der Ruccola hat seine besten Tage schon hinter sich! ;)


 Nachdem ich für morgen als Mitbringsel einen Walnuss-Orangen-Kuchen (diesmal mit Schokoglasur) gebacken habe, war mir nach dem Ausschlecken der Rührschüssel nach was deftigem.


Kennt das noch wer? Erst was süßes futtern und dann muss unbedingt was herzhaftes her? Und danach am liebsten wieder was süßes... und danach wieder.... ein Teufelskreis! ;)


Auf jeden Fall ergab ein Blick in den Kühlschrank, dass der Ruccola schon seine besten Tage hinter sich hat und als Salatbeigabe nichts mehr hergibt. Und was macht man mit unansehlichem Gemüsegedöns? Nee, nicht entsorgen....pürieren!!! Und schon stimmt die Optik wieder.

Also flugs Nudelwasser aufgesetzt, eine Zwiebel und eine Knobizehe grob gewürfelt, ab in einen Topf mit etwas Öl und anbraten. Dann mit einer Dose Pizzatomaten aufgießen, mit Pfeffer, Salz, Paprika würzen, Deckel drauf und köcheln lassen.
Den Ruccola abbrausen und abtropfen lassen.
Kurz bevor die Nudeln gar sind, den Tomatentopf vom Herd nehmen, den Ruccola beherzt reinwerfen und das ganze pürieren. Achtung! Nicht mit weißem T-Shirt an... gibt unschöne Muster!
Dann die Soße noch mal abschmecken, u. a. mit einem ordentlichen Schuss Agavendicksaft (optional Zucker). Ich finde Tomatensoße lebt von etwas Süße...


Für das Mandel-Parmesan einfach etwas gemahlene Mandeln mit der gleichen Menge Hefeflocken vermischen und mit Kräuersalz würzen. Fertig! Perfektes Topping für Nudelsoßen!



mal wieder Schoki!

Heute war mal wieder Shopping im Bioladen meines Vertrauens angesagt. Und als ich so am Schokiregal langschlender, fällt mir die Mandelschoki erst ins Auge und danach ins Einkaufskörbchen. ;)

Lecker! Klar...nicht sehr süß, da Zartbitter, aber dafür lecker mit Mandelsplittern drin.

Ich mag Zartbitter! (hätt ich mir vor ein paar Monaten auch nicht träumen lassen.)
Und Mandeln mag ich sowieso... wird bestimmt noch mal gekauft, lange hält sich sowas in meinem Haushalt eh nicht. *hüstel*

Rezepteübersicht

Da ich selbst das Suchen leid bin....  ;)


Suppen

Fliederbeersuppe mit Grießklößchen

Kürbissuppe

Möhren-Tandoori-Suppe

Pastinakensüppchen

Beilagen

gebratener karamellisierter Rosenkohl

Grießklößchen

karamellisierter Räuchertofu

Spätzle

Hauptgerichte



Chili meets Tortilla - überbackene Tortillas

Dinkel-Vollkorn-Spaghetti mit Tomatensoße und Ruccola

gebackene Süßkartoffeltaler mit Tofunuggets

gefüllte gebackene Champignons

GemüseChili 

Gerstensalat

Grillabend

gratinierte Zucchini

Kritharaki-Spinat-Tomaten-Pfanne mit VeggiBelle 

Hirsebratlinge mit Brokkoli und Tomatensoße

Hirseschnitten mit Nuss-Senf-Kruste auf KokosrahmSpinat

Hot Dog 

indisches Pilz-Linsen-Curry

Kartoffel-Curry mit Kochbananen

Linsensalat mit Kräuter-Seitling

Maccheroni-Auflauf 

Maki-Sushi mit karamellisiertem Räuchertofu 

Marokkanischer Linseneintopf 

mediterrane Polentataler mit Auberginen-Paprika-Tomatengemüse

Nudelnester mit WilmersburgerPimp-Pfeffer-Kruste

Nudel-Vürstchen-Pfanne mexican style 

Ofenkartoffeln mit Resten vom Grillabend

Pellkartoffeln mit Quark

Pizza Spinaci mit Zwiebeln, Knoblauch und getrockneten Tomaten

Quinoa-Reis mit Paprika-Rahm-Geschnetzeltem 

Rahmgeschnetzeltes mit Reis

Ratz-Fatz-Quiche

Rosenkohlauflauf 

Rote-Beete-Kichererbsen-Möhren-Curry

Rührtofu mit Gemüse

SeitanVürstchen

Spaghetti mit Ruccola-Tomaten-Pesto


Spaghetti Sojanese mit Mandel-Parmesan

Spaghetti Spinaci

Spargel-Tomaten-Quiche

Spätzle mit Seitanhackbraten und Champignonrahmsoße

Spinatnudeln auf Auberginen-Tomaten-Ragout 

Spinat-Quiche

Summerrolls mit Sweet-Chili-Soße

ThaiCurry

ThaiCurry mit WokNudeln und Chinakohl

Tofu-Tandoori-Spieße mit Nudelsalat

Tomaten-Hirse-Blech

Vollkorn-Linguine mit tomatiger Guacamole

Wokgemüse mit mariniertem Tofu

Zucchinispaghetti mit Champignon-Rahmsoße und Mandelparmesan

Zucchinispaghetti in Soße Carbonarastyle


auf's Brot

Zwiebelmett

Rohkost-Marmelade

Kuchen / Muffins






Und sonst so...

 





militant, spaßresistent und mangelernährt ;)














Inspiriert durch den VSD letztes Wochenende "musste" ich mir eine Tasche selbst klöppeln.
Drucken lassen habe ich sie bei PrintPlanet.de.
Ging ratzfatz! Mittwoch bestellt und heute schon geliefert!

Ist von der Tasche her nicht sooo qualitativ hochwertig, aber ein netter Gag!
Und wird am Wochenende gleich mal Gassi geführt! ;)

Sonntag, 12. August 2012

mediterrane PolentaTaler mit Auberginen-Paprika-Tomatengemüse

Heute gab's mal wieder Polenta. Seit dem letzten Versuch weiß ich: Polenta braucht Würze! Und davon jede Menge!

Für 6 Taler (reicht für 2 Portionen)
125g Polenta
500ml Wasser
eine gute Prise Pfeffer
1-2 TL Kräutersalz
1 EL getrocknete ital. Kräuter
1 kleine Zwiebel, feingehackt
1/2 Chilischote, in feine Streifen geschnitten


Das Wasser würzen und ebenfalls die Zwiebel und die Chili dazugeben und aufkochen.
Herd ausschalten und die Polenta mit einem Schneebesen reinrühren.
1-2 Min. auf der heißen Herdplatte unter Rühren köcheln lassen.

Dann den Topf von der heißen Herdplatte nehmen und zugedeckt ca. 15 Minuten quellen lassen.

Die Polenta auf ein großes Brett oder auf ein Backblech geben und mit einem Pfannenwender glatt streichen.
Den Pfannenwender immer mal wieder nass machen, dann bleibt die Polenta nicht dran kleben.
Ich hab immer einen Rührbecher mit Wasser daneben stehen.
 

Die Polenta auf ca. 1 cm ausstreichen und abkühlen lassen.


Wenn die Polenta ausgekühlt ist, kann man sie entweder in Rauten schneiden, oder so wie ich, Taler ausstechen.

Die "Reste" nicht entsorgen, sondern aufbewahren. Damit kann man prima noch eine Restepfanne am nächsten Tag machen.


Für das Auberginen-Paprika-Tomatengemüse
1 kleine Aubergine
1 kleine grüne Paprika
1 kleine Zwiebel
1-2 Knoblauchzehen
1 Dose Pizzatomaten
Pfeffer, Kräutersalz, Pul Biber (ersatzweise Paprikapulver), Agavendicksaft (ersatzweise Zucker)

Die Aubergine und Paprika in kleine Würfelschneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch ebenfalls klein würfeln und in einer Pfanne mit etwas Öl glasig dünsten.
Dann die Auberginen- und Paprikawürfel dazugeben. (Währendessen schon mal die zweite Pfanne für die Taler anfeuern.)
Die Pizzatomaten zum Gemüse geben. Ich hab nicht die ganze Dose genommen, weil ich's nicht zu flüssig haben wollte. Das Ganze mit einer Prise Pfeffer, Salz, Agavendicksaft und 1/4 TL Pul Biber würzen. Mit dem Pul Biber nicht zu großzügig sein -> das Zeugs hat es in sich! Lieber nachwürzen, wenn's schärfer werden soll.

Während die Gemüsepfanne ein bisschen einköchelt, die Taler in der zweiten Pfanne von beiden Seiten goldgelb anbraten. Nach Möglichkeit nur einmal wenden, die Taler sind nicht sehr wiederstandsfähig und zerbröseln sonst.

Zum Schluss die Taler auf einem Teller anrichten und das Gemüse nett dazu gesellen! 










Veggi-Street-Day-2012-Resume


Mensch, was hatte ich einen tollen Tag!
Ich hab den Veranstaltungsort trotz ausgeprägter Orientierungslegasthenie anstandslos gefunden.
Was für Menschenmassen!

Das Wetter war auch klasse... was will man mehr!

Es gab jede Menge Infostände, Futterbuden, Verkaufsstände, eine Bühne und ein Infozelt, in dem Vorträge gehalten wurden.
 

Pünktlich zur Mittagszeit konnte man Björn Moschinski bei seiner Kochshow erleben.
Für ein Probieren bin ich leider nicht dicht genug dran gekommen. 

Vorher und hinterher hat er sich immer mal unters Volk gemischt und hat sich Zeit für ein Schwätzchen genommen. Sehr sympathisch!

Gleich zu Anfang meines Rundganges hab ich dann auch noch Ceridwen getroffen. Wenigstens eine Bloggerin hab ich anstandslos erkannt. ;)





Holger Maulwurf war auch vor Ort und hat Schnitzelbrötchen und VischBrötchen gezaubert.

Zuerst hatte ich noch kein Hunger, dann war an "seinem" Stand der Strom ausgefallen....

Aber dann hab ich kurz vor der Heimreise doch noch ein Schnitzelbrötchen für die Fahrt ergattern können.

Ich hoffe, er hat den Wilmersburger Scheibenkäse noch ergattert.... so wirklich Zeit zum shoppen hatte er ja nicht. ;)
Ich hab mir auch 2 Pakete mitgenommen -> schmeckt klasse! Der erste vegane Käse, der mir auf's Brötchen kommt!



Das Objekt der Begierde: Der VönerSpieß!

Man soll es nicht glauben, was für Schlangen sich vor dem VönerStand gebildet haben. Egal wann man da vorbei kam, tummelten sich Unmengen von Leuten.
Ich hab ja immer drauf gewartet, dass der Stand ausverkauft war... aber die Jungs waren wohl gut vorbereitet.
Ähnliches Bild gab es auch neben dem Taifun-Stand, wo's einen leckeren Burger
gab.



Lecker Hot Dog... für mich gab's aber einen Kalmut-Dinkel-Wrap mit Kürbispesto.








Kim Wonderland war natürlich auch vor Ort und hat die Leute mit ihren tollen Torten verzaubert.








 Und wenn man schon mal in Dortmund ist, muss man sich natürlich auch ihren Laden anschauen. Kaum zu glauben, was da los war!!!
Ein kleines schnuckeliges Lädchen....






Nebendran dann gleich das Cafe... ebenso überfüllt!







Eine Straße weiter der Kartoffel-Lord.
Auch da war ordentlich Andrang!



   Es gab soviel zu sehen....












Ein toller Tag, für den sich die Fahrt echt gelohnt hat! Ich bin reichlich beladen mit Infomaterial, Vürstchen, Käse, Buttons, Aufklebern, Zeitschriften und Eindrücken wieder nach Hause gefahren... und werde bestimmt zur Wiederholungstäterin!

Montag, 6. August 2012

RestePfanne vom Veggi-Grillen

Samstag war ich bei einem Veggi-Grillen!
Nee, keine Sorge, es wurden keine Veggis gegrillt! ;)))
Es war ein Treffen von Veggis aus dem Vegetarierforum.de... ein ganz kleines, aber deshalb nicht weniger schönes.
Am Besten war natürlich, dass ich alles probieren konnte, was mitgebracht wurde und nicht nur mein eigenes Futter genießen "musste", wie es sonst der Fall ist.

Alles hatten sich ordentlich ins Zeug gelegt, es gab
Nudelsalat mit selbstgemachter veganen Mayo
Hirse-Kichererbsen-Salat
SeitanVürstchen
SeitanVürstchen-Gemüsespieße
Tofuspieße
Fladenbrot
Tztatziki
Aioli
noch zwei weitere leckere Dips
grünen Salat
marinierte Zucchinischeiben
Maiskolben
feurige Kartoffelspieße
gefüllte Champignons


Hört sich an, als wenn eine Mördertruppe beisammen gesessen hätte...war aber gar nicht so.

Auf jeden Fall gab's wie immer zuviel. Und da ich so mit Futtern und loben beschäftigt war, hab ich glatt vergessen, Fotos zu machen.

Am Sonntag gab's dann ein Restessen von meinen Spießen mit Tzatziki und Ofenkartoffeln:

Tzatziki aus Sojajoghurt mit geriebener Gurke, Kräutersalz und gepresstem Knoblauch

SeitanVürstchen kleingeschnibbelt und mit Paprika- und Zucchinistücken gebraten

Für die Ofenkartoffeln einfach Kartoffeln schälen, in Spalten schneiden und in einen Gefrierbeutel geben.
1-2 TL Olivenöl dazu, ebenso 1 TL Paprikapulver. Das ganze im Beutel dann gut miteinander vermengen/durchkneten, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und ca. 30 Min. bei 180° im Ofen backen.



Wettervorhersage für den Veggi-Street-Day in Dortmund

http://www.wetter.de/wettervorhersage/49-2817-21/wetter-dortmund/wetter-vorhersage.html

Ick freu mir! Jetzt muss sich das Wetter nur noch an die Vorhersage halten, dann steht einem schönen Tag nichts mehr im Weg!

Donnerstag, 2. August 2012

Awards

Da krieg ich doch gleich Awards verliehen... ich freu mich!
Die Freude hielt solange an, bis ich gesehen hab, dass das auch Arbeit macht. ;)

Sobald ich ein bisschen mehr Zeit habe, werde ich mich darum kümmern! Versprochen!

Meinen ersten Award hab ich von govegan, behappy bekommen, deren Blog ich sehr gerne verfolge. Vielen lieben Dank dafür.

Und es hat nicht lang gedauert, da trudelte er gleich ein zweites mal ein. Diesmal von Ceridwen, die einzige Bloggerin hier, die ich schon persönlich kennen lernen durfte und deren Blog ich schon allein deshalb gern verfolge.





Und dann kam noch von gingerbreadmuffcake gleich der dritte dazu. Durch ihre Rezepte werd ich mich mal durchstöbern, sieht alles seeeehr lecker aus. Vielen lieben Dank!


Versteckte Tiere kennzeichnen!

Foodwatch hat mal wieder eine sinnvolle Petition ins Leben gerufen! Bitte unterzeichnen!

Gelatine im Multivitaminsaft, Schweineborsten in der Brotherstellung, Milchzucker in der vermeintlich rein pflanzlichen Schokolade: Wer sich vegetarisch oder vegan ernähren, aus religiösen Gründen Schweineprodukte meiden oder nur bestimmte Formen der Tierhaltung unterstützen möchte, bekommt wider Willen tierische Produkte untergejubelt. Eine Gesetzeslücke macht es möglich: In vielen Produkten stecken versteckte Tiere, ohne dass dies auf der Verpackung angegeben werden muss. Wir meinen: Wer bestimmte oder alle Tierprodukte vermeiden will, muss die Möglichkeit dazu haben! Unterzeichnen Sie jetzt unsere E-Mail-Aktion an Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) und fordern Sie eine Kennzeichnungspflicht für alle versteckten Tierprodukte und Tierbestandteile!!!

Versteckte Tiere kennzeichnen!