Mittwoch, 19. Oktober 2016

Jetzt mal ein bisschen Alsan ans Gemüse….


...oder mein Wort zum Mittwoch! ;)

 

Macht Euch doch bitte mal von dem Gedanken frei, dass Veganer eine kleine handvoll romantisch verklärte Spinner sind, die sich wünschen, dass Tiere am Ende ihres erfüllten Lebens liebevoll zu Tode gestreichelt werden. „Nur“ darum geht es schon lange nicht mehr!

Im Gegenteil, es sind schon eine ganze Menge Menschen, die den Blick über den Tellerrand gewagt haben und absolut nicht damit einverstanden sind, was in der Welt so abgeht.

Die Ressourcen für dieses Jahr sind erschöpft! Wir brauchen schon mehrere Planeten, um unseren Bedarf zu decken. Klimawandel, Welthunger (demnächst 10 Milliarden Menschen, die ernährt werden müssen), Grundwasserverschmutzung, leergefischte Meere, Müll ohne Ende… die Liste lässt sich noch um einiges ergänzen.

Geld regiert die Welt! Ja, verdammt! Und zwar nicht nur die wenigen Monopolisten, die mehr Geld als Atemluft haben, können was bewegen und uns ihren Willen aufdrängen. Man muss nicht lemminggleich der Masse hinterhertrotten und sich damit begnügen, dass das ja alle so machen und dass das ja schon immer so war.

Nein! Du kannst jeden Tag selbst entscheiden, wen und was Du unterstützt! Denn auch Dein Geld regiert die Welt! Mit jedem Einkauf setzt Du ein Zeichen! Und zwar das, ob es Dir am Poppes vorbei geht, was Dein Konsum für die Welt bedeutet, oder ob Du endlich mal genug Arsch in der Hose hast und dahinter stehst und die Verantwortung dafür trägst, was Du mit Deinem Konsum anrichtest.

Wenn wir nämlich alle unser Geld zusammenlegen, können wir „den Großen“ mal so richtig in den Allerwertesten treten! Angebot und Nachfrage! Wir müssen nicht kaufen, was angeboten wird. Wir können so lange nachfragen, bis das angeboten wird, was nachhaltig und ressourcenschonend ist! Ja genau - so einfach ist das!

Wie, was, wo, wann? Mach Dich schlau! Das WWW kann so viel mehr bieten, als nur die Wettervorhersage für den nächsten Tag oder die Öffnungszeiten vom nächsten Lidl. Du kannst Informationen ohne Ende beziehen!

Und ganz zu schweigen von den sozialen Netzwerken! Es ist zwar ganz nett, dort zum Geburtstag zu gratulieren oder grade die neuesten LustigPostings zu verfolgen. Aber wirklich großartig ist die Vernetzung von Menschen, die das gleiche Ziel haben. Die Informationen austauschen, sich gegenseitig helfen, was bewegen wollen…

Einfach mal offenen Auges durch die Welt gehen! Du glaubst gar nicht, wie klein die Alltagssorgen auf einmal werden, wenn Du vom Wissen um’s große ganze überrannt wirst. Schon mal vom Butterfly-Effect gehört? Auch nicht ganz unwichtig beim eigenen Kaufverhalten. Hinterfrage doch einfach mal, was da in Deinem Einkaufswagen landet und welche Auswirkung das auf Dich und auch am anderen Ende des Planeten hat.

Zuviel? Schaff ich nicht? Wo soll ich da anfangen? Blödsinn! Ausrede! Einfach mal aus der lange gepflegten Komfortzone rausbewegen, einfach mal mit irgendwas anfangen! Wenn jeder eine Kleinigkeit macht, ist das auf die Masse an Menschen gerechnet, der helle Wahnsinn, was sich dann bewegt!

Die schlechteste aller Alternative ist es, einfach so weiter machen wie bisher und sich mit seinem Aluhut auf’m Kopp in die Ecke zu setzen und darauf zu hoffen, das Captain Kirk Dich trotzdem findet und Dich auf einen anderen Planeten beamt!

Samstag, 28. Mai 2016

Der hohe Preis...

Da kann man doch nur hoffen, dass der Druck stetig wächst...

http://www.animalequality.de/neuigkeiten/nutztierindustrie-umwelt

Mir doch wurscht....

Jaaa... endlich Wochenende! Und zur Abwechslung scheint mal wieder Sonne! Was will man mehr!?

Letzte Woche gab's beim gelb-roten Netto (ohne Hund) zwei Sorten Veganz - Bratwurst zu kaufen. 3 Würschtel für 2,22€... also pflugs auf's Radl geschwungen und mir auch welche gefangen.

Inzwischen hab ich beide Sorten probiert... Fazit: kann man essen, muss man aber nicht. Wobei die normale noch besser abgeschnitten hat als die pikante. Die Konsistenz der noch rohen Wurst war mehr als merkwürdig. Aber je brat, desto fester...
Positiv: beide Sorten sind glutenfrei! 😊

Und wer meint, Fertigzeugs braucht keiner, kann sich hier noch mal Wasser auf die Flügel gießen;

http://mobil.stern.de/gesundheit/ernaehrung/oekotest-fleischersatz-tofuwurst-soja-ungesund-6867960.html

Ich selbst halte es frei nach dem Motto: trau keiner Studie, die ich nicht selbst erstellt habe...

Donnerstag, 26. Mai 2016

...und wer bastelt eigentlich was?

Hoppala... da war ich aber mal wieder länger nicht aktiv.
Aber passiert ja auch nichts aufregendes... ach doch... Tuffis Küche ist umgezogen!
Deshalb wohl auch etwas wenig Zeit!


Ich war grade mal am gucken, welcher Hersteller hinter einem veganen Produkt steckt und bin grade auf diese schöne Aufstellung gestoßen:


wer bastelt eigentlich was?


So langsam wird's ja echt unübersichtlich in den Regalen. Wer hätte das vor wenigen Jahren noch gedacht? ;)


Was mir vermehrt auffällt: die Produkte von rein veganen Herstellern werden jetzt oftmals von den hauseigenen Marken des Supermarktes verdrängt. Sehr schade!
Klar, die bekommen auch mit, das sich mit vegan langsam mal 'n Euro verdienen lässt. Leider haben die Eigenmarkenzusammenrührer oftmals scheinbar keine Lust, die Sachen abzuschmecken, die sie für den Verkauf zusammenklöppeln. Anders sind die geschmacksneutralen oder merkwürdig anmutenden Gewürzzusammenstellungen nicht zu erklären...


Mal gucken, wo die Entwicklung uns weiter hin führt... bleibt spannend!

Samstag, 20. Februar 2016

Quakquak... Ach nee... alles Quark!

Hm... ich kann mich nicht mehr erinnern, wie Quark schmeckt, aber dieser Nachbau ist legga!
Meine Lieblingssorte ist der kleine Mango, der große Natur wird für Pellis mit "Quark". 😊
Ab März bringt Provamel ebenfalls eine Quarkalternative auf den Markt.
Ich bin gespannt!

Donnerstag, 18. Februar 2016

Good stuff? Na, ich weiß ja nicht...

Gestern im Rewe entdeckt, gekauft und pobiert: Goody Good Stuff "Summer peaches"

Ich bin ja dem irrigen Glauben aufgesessen, dass das Zeug so schmeckt, wie das ähnlich geartete Süßzeug einer namenhaften Firma.
Weit gefehlt... oder meine Geschmacksknospenerinnerung hat 'nen Totalausfall.

Es ist unterirdisch süß, schmeckt im ersten Moment nach nichts und im Abgang stellt sich ein Hauch von Schmierseife ein.

Fällt für mich eindeutig unter "Dinge, die ich in meiner veganen Welt nicht brauche"!

Freitag, 22. Januar 2016

Currywurst-Verkostung in der Wurstgalerie

Heute abend hab ich mal wieder was nettes vor...
In meiner geliebten Wurstgalerie finden wir uns heute um 18 Uhr zur Wurstverköstigung ein.

Einer der Stammtischler ist Lebensmitteltechniker und hat es sich auf die Fahne geschrieben, vegane Currywurst zu kreieren. Super Sebastian! Sowas find ich einfach klasse.
Heute Abend gibt es dann mal ein Probe-Essen - ich bin gespannt!

Natürlich werde ich mir dazu eine schöne Portion Süßkartoffelpommes mit dem genialen Hausdip gönnen! ;)

Ich werde berichten...