Sonntag, 6. Oktober 2013

Berlin Tag 4 - Abschiedsschmerz

Sodele...das schöne Berlin-Wochenende ist leider schon wieder vorbei! Schade!
Hach...Berlin ist doch immer wieder eine Reise wert und ich werde mal wieder hinfahren, soviel steht fest.

Heute zum Abschluss sollte es im "zwei Berliner" noch ein Frühstück sein, so als Ausklang des Wochenendes. Tja...nachdem ich die letzten Tage schon keinen Kuchen bekam, war heute das Frühstück dran. Aufgrund des Kürbisfestes und des Ansturms auf's Cafe hatte man sich entschlossen, kein Frühstück anzubieten. Ja nee, is klar! Ich leide wohl an schlechtem Karma! ;)

Nichts desto trotz haben wir trotzdem was zum Frühstück bekommen - für mich gab es ein veganes Röstbrot.

Brot und Kuchen wird im "zwei Berliner" selbst gebacken.
Das vegane Röstbrot ist mit Tomaten/Paprika-Aufstrich (?) bestrichen und mit Tomate, Gurke und Oliven belegt. Das ganze wird dann in einem Kontaktgrill warm gemacht.
Total lecker!

Und heute gab's dann auch endlich veganen Kuchen!
Ich wusste, meine Hartnäckigkeit zahlt sich irgendwann aus. ;)

Für mich "to go"... ich hab den dann nach der Heimfahrt zu Hause genossen -> Schoko-Banane!

Wer Städtereisen mag und über bequemes Schuhwerk verfügt, sollte sich Berlin unbedingt mal anschauen.
Die vielen veganen Läden sind schon klasse, aber auch in den normalen Restaurants und Kaffees kann man gut auf seine Kosten kommen.
In Berlin hab ich jedenfalls mal wieder gemerkt, in was für einem Provinzkaff ich lebe...


Kommentare:

  1. Da hattest du ja wirklich eine wahre Kuchen-Odyssee hinter dir - schön, dass es doch noch geklappt hat. *g*
    Wie hat denn der Kuchen geschmeckt?

    AntwortenLöschen