Freitag, 4. Oktober 2013

Berlin Tag 2

Sodele... zweiter Tag und die Füße sind platt! Aber das Wetter spielt nach wie vor heldenhaft mit. So macht das Spaß!
Nach dem Shoppen in 'unserem' Stadtteil Schöneberg gab's wieder Käffchen im 'zwei  Berliner'. Auch beim zweiten Versuch kein veganer Kuchen in Sicht. Gestern ausverkauft,  heute hatten sie keine Kuvertüre... aber ich bin hartnäckig,  ich hab noch zwei Tage. ;-)
Nach der kleinen Kaffeepause ging's zum Prenzlauer Berg, shopping im Guru-Shop. Gegruselt hat es mich da übelst bei den Lampen aus Ziegenleder.  :'(
Aber dafür hatte der Prenzlauer Berg ja noch eine Entschädigung parat: das Veganz! Erst mal schön eingekauft und mich über die Preise erschrocken. Puh... irgendwie bin ich doch erleichtert,  das ich keinen in unmittelbarer Nähe hab. :)
Und da shoppen ja bekanntlich hungrig macht, hab ich mich im angrenzenden goodies gestärkt:
Saté-Tofu-Bagel und 'n Cappu
  
ein paar Impressionen...



 

Kommentare:

  1. Auf keinen Fall vergessen im Papa Nô das vegane Lamm zu probieren. Ist unglaublich lecker. Papa Nô gibt's in Kreuzberg, Friedrichshain und auch in Prenzlberg. Friedrichshain ist übrigens der Bezirk mit der höchsten dichte an veganen Lokalen, in der Warschauer Str., Grossener Str., und rund um den Boxhagener Platz findet man mittlerweile fast keinen Laden mehr der nicht was veganes in der Auswahl hat oder sogar ganz vegan (zb das YoYo) ist. Falls du auf Pizza stehst, wirst du in der Boxhager Str. im Zeus fündig, im Ohlala gibt's französisches (Crepes, Tartes etc)... aber das wichtigste ist das "Lamm" im Papa Nô :) (kostet glaub 7€ nochwas aber echt das lohnt sich).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na toll...das les ich heute erst, wo ich schon wieder daheim bin!
      Aber danke für die schönen Tips! Werd ich mir für's nächste mal auf meine Berlin-to-do-Liste schreiben!

      Löschen