Sonntag, 10. März 2013

veganes Geburtstagsbuffet für Omnis

Anlässlich meines Geburtstagtages letztes Wochenende hab ich mich mal wieder in die Küche begeben.

Die geladenen Gäste waren bis auf eine Ausnahme alles Omnis... da galt es natürlich extrem leckere Sachen auf den Tisch zu bringen, um auch die letzten Zweifler zu überzeugen. ;)


Es gab Börek mit Spinat-Käse-Füllung, Maismuffins, Linsen-Bulgur-Bratlinge, Antipasti
....



...Tzatziki, ital. Nudelsalat, Falafel, Tomätchen, Börek mit Tofufüllung, Baguettescheibchen...






...Aufschnitt, Wilmersburger, Guacamole und Räuchertofuschnecken.

War von der Arbeit her nicht ohne, hat sich aber gelohnt. Es hat allen sehr gut geschmeckt und es ist kaum was über geblieben. Das spricht doch für sich...

Rezepte gibt's nachfolgend...

Börek mit Spinat-Käse-füllung
12 Börekblätter (gibt's beim Türken Deines Vertrauens - die dreieckigen waren die einzigen ohne Ei!)
500g TK-Blattspinat
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1/2 Becher Heirler wie Frischkäse
'ne Handvoll Pizzaschmelz (Wilmersburger)
Pfeffer, Salz, Muskatnuss

Den Spinat auftauen lassen und sehr gut ausdrücken.
Die Zwiebel und die Knobizehe würfeln und in etwas Öl anbraten.
Den Spinat dazu geben und dann den Heirler unterrühren... mit Pfeffer, Salz und frisch geriebener Muskatnuss abschmecken. Das ganze pürieren und noch 'ne Handvoll Pizzaschmelz unterrühren.

Die Börekblätter gut mit Wasser anfeuchten - ich hab die mit einem Pinsel bearbeitet.
Ans breite Ende eine Spinat"vurst" legen... an beiden Enden das Blatt links und rechts einklappen und dann aufrollen.
Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech legen, am besten die Spitze des Blattes nach unten auf's Blech legen, damit die Spitze beim Backen nicht hoch kommt.
Alles fertig rollen und das Ganze dann bei 180-200°C im Ofen ca. 30 Min. backen.

Börek mit Tofu-Füllung
1 Packg. Tofu natur
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
3 EL Tomatenmark
Pfeffer, etwas Sojasoße

Die Zwiebel und die Knoblauchzehe fein hacken und in etwas Öl glasig braten.
Den Tofu zerbröseln und in der Pfanne scharf anbraten. Tomatenmark dazugeben und alles mit Pfeffer und Sojasoße abschmecken.
Zubereitung wie bei den Spinat-Börek....

Tzatziki
500g Sojajoghurt
etwas Zitronensaft
2-3 Knoblauchzehen
geraspelte Gurke
Kräutersalz

Das Tztaziki am besten einen Tag vorher vorbereiten. Durch den Zitronensaft "gerinnt" der Joghurt etwas und ist dann nicht mehr ganz so flüssig, sondern etwas gestockt.
Den Joghurt in eine Schüssel geben, den Zitronensaft dazu.
Die Knoblauchzehen schälen und durch die Presse jagen.
Ein kleines Stück Gurke schälen, grob raspeln und unterrühren - mit Kräutersalz abschmecken.

Maismuffins
120ml Öl
1 Packg. Backpulver
1 TL Chiliflocken
2 EL Hefeflocken
1 kleine Dose Mais
340g Mehl
1 TL Pizzagewürz
1 TL Salz
2 EL Senf
240ml Wasser
1 TL Zucker

Mehl und Backpulver vermischen. Wasser, Öl, Senf und die Gewürze zugeben und alles miteinander verrühren.
Den Teig in Muffinförmchen füllen und bei 200° C ca. 25 Min backen.
Die Muffins sind sehr sättigend und ich fand sie auch ein bisschen trocken. Das nächste mal werd ich wohl noch etwas Zuccini oder Paprika unterrühren. 

- to be continued - 













Kommentare:

  1. WOW...RESPEKT..
    Da wär ich auch gerne gewesen.

    liebe vegane Grüße, miss viwi

    AntwortenLöschen
  2. Das liest sich richtig klasse, sieht toll aus und macht Lust auf mehr! Und alles Gute nachträglich :)

    AntwortenLöschen
  3. Nachträglich alles Gute! Und das sieht alles lecker aus .... ich bekomme gerade Hunger :)

    AntwortenLöschen
  4. Nachträglich alles Liebe und Gute, viel Glück und Gesundheit!
    Bin übers Forum auf deinen tollen Blog gelangt, und ab jetzt dein "Verfolger" ;-)
    dein Buffet ist grandios, da wäre ich gern dein Gast gewesen!

    Liebe Grüße
    Jessi(Träumerin)

    AntwortenLöschen