Montag, 16. Februar 2015

Neumünster veganunfreundlich....

Ich berichte ja immer gerne mal über tolle Neuigkeiten aus Neumünster. Ok...es gibt da immer nicht viel zu berichten. Vegan ist Neumünster wirklich hinterwäldlerisch unterwegs. Ich geb die Hoffnung aber nicht auf, dass sich über kurz oder lang hier doch noch mal ein bisschen mehr tut.
Der Stammtisch versucht ja schon immer mal, die Gastronome zu überzeugen... steter Tropfen höhlt den Stein. ;)
Für Spontanbesuche sind die meisten Restaurants immer sehr aufgeschlossen, wenn man freundlich nachfragt. Find ich schon mal recht positiv! Aber da geht doch noch was!!!
Tja... und dann gibt's auch die Lokalitäten, die derart unflexibel sind, dass ich diese zukünftig einfach boykottieren werde!
Heute geht es dabei mal um das Klatsch Palais und den Südbahnhof. Soweit mir bekannt, haben beide Lokalitäten den gleichen Betreiber - das würde natürlich auch erklären, warum in beiden Läden Veganer gleichermaßen ausgegrenzt werden.
Dem Stammtisch wurde im Klatsch Salat oder wahlweise trockene Backkartoffel "angeboten"! Das Angebot haben wir dann "dankend" abgelehnt!
Im Südbahnhof ist es wohl möglich, Pizza zu bekommen... hab ich mal so aus der Karte heraus gelesen. Dat wär's aber dann auch schon...
Ich war gestern zum Brunch im Südbahnhof! Hab ich mir nicht ausgesucht, ging um den Geburtstag meiner Mutsch. Tja, da beisst man dann die Zähne zusammen und nimmt dran teil.
Natürlich hab ich vorher nachgefragt, ob die irgendwas für mich im Angebot hätten oder was besorgen können. NEIN! Ich kann ja Kaffee trinken und das Grünzeug futtern! Aber ich darf mit gerne selbst was mitbringen... also bin ich mit Soyananda und Vanilledrink bewaffnet zum Brunch gefahren! Wenigstens gab es einen Preisnachlass!!!
Unten seht Ihr mal meine spärliche Ausbeute - ich hab mich zusätzlich noch reichlich am Obstsalat bedient.
Wer in Neumünster lecker vegan essen will, dem empfehle ich das  L.O.K.S. oder die Wurstgalerie, (in der es inzwischen auch vegane Mayo - wohoo!!! - gibt).
Beide Lokalitäten sind vom Grund her Omnivor ausgerichtet, haben aber für uns lecker vegane Speisen von Haus auf der Karte und einen sehr netten Service!
Das Kontraste möchte ich diesbezüglich auch noch erwähnen, war man dort der veganen Idee zu Anfang doch sehr aufgeschlossen und hat vegane Gerichte in der Karte. Leider sind dort nette "aus Versehen" vegane Speisen von der Karte verschwunden, dafür aber die Preise deutlich angehoben worden. Da stimmt für mein Empfinden das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht mehr wirklich. Wenn ich gehobene Preise zahle, möchte ich auch gehobene Küche und Service.
Wann es wohl endlich mal eine rein vegetarisch/vegane Lokalität in Neumünster geben wird???
Man wird ja noch mal träumen dürfen....

Kommentare:

  1. Ja das klingt ähnlich wie bei unserem Stammtisch letztens, wo ich keine Kartoffeln zu meinem Salat bekommen konnte, man weigerte sich einfach, basta.
    Kartoffeln gibts nur zum Fleisch *kopfschüttel*
    Es gibt einfach Gastronomen, die so verbohrt sind, das sie nicht mal das Geschäft wittern, das sie mit einem regelmässigen veganen Stammtisch machen könnten...

    LG
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jup... oder sie rudern zurück, weil sie sich mehr Profit erhofft hatten.
      Ich beneide Städte, wo's rein vegane Läden gibt. Einfach rein gehen und alles bestellen können, was auf der Karte steht. *träum*

      Löschen